Lernfabrik

Motivation und Konzeption

Die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre zeigt deutlich, wie wichtig es ist, Unternehmen auf unterschiedliche Marktszenarien vorzubereiten. Sowohl zur Existenzsicherung als auch zur Wettbewerbsfähigkeit ist es wichtig zu lernen, wie Turbulenzen auf dem Markt schnell ausgeglichen werden können, ohne dabei die laufende Produktion zu stören. Um diese Hürde gekonnt zu meistern, ist es für Unternehmen zwingend notwendig, Defizite aus allen Bereichen des Betriebes aufzuspüren und zu eliminieren. Zur Umsetzung solcher Vorhaben hat sich das Konzept der Schlanken Produktion (auch Lean Production oder Toyota Produktionssystem TPS) bewährt, bei dem ein zentraler Aspekt beim Aufspüren und Vermeiden von Verschwendung liegt. Kleine und mittlere Unternehmen stoßen gerade hierbei aufgrund von fehlenden qualifizierten Personals an ihre Grenzen.

 

Eine Effizienzsteigerung lässt sich aber nachhaltig nur dann erreichen, wenn jeder der im Produktionsprozess beteiligt ist, die Notwendigkeit von Verbesserungen begreift und auch umsetzt. Den meisten Mitarbeitern erschließt sich der Sinn solcher Maßnahmen jedoch nur bedingt, da der Bezug über den eigenen Arbeitsplatz hinaus fehlt. Hier setzt das Konzept der Lernfabrik zur Prozessoptimierung an, wodurch jedem Teilnehmer ein umfassender Einblick in die Gesamtheit der Unternehmensprozesse gewährt wird und ihn dabei aktiv in die Erarbeitung von Verbesserungsmöglichkeiten einbindet. Ein zentraler Effekt besteht darin, dass die Teilnehmer die Ineffizienz vieler Arbeitsprozesse und die damit verbundene Verschwendung von Zeit und Material förmlich sehen lernen. Es wird theoretisches Methodentraining mit realen Voraussetzungen verbunden und somit ein hohes Maß an Praxisbezug mit eigenständigen Erarbeitungsabschnitten gewährleistet. Ein Hauptaspekt der Lernfabrik ist es, die Teilnehmer eng in die praktischen Abschnitte mit einzubeziehen, um dadurch den Lerneffekt zu steigern – getreu dem Motto:

"Sage es mir, und ich werde es vergessen.

Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten.

Lasse es mich tun, und ich werde es können." (Konfuzius)

 

 

Ausstattung

Zur Simulation von Produktionsprozessen steht der Lernfabrik folgendes Inventar zur Verfügung:

  • Drei mobile und flexibel einsetzbare Arbeitsplätze
  • Eine CNC Drehmaschine
  • Eine CNC Fräsmaschine
  • Eine Koordinatenmessmaschine

 

Leistungsangebot

Im Rahmen der Lernfabrik werden folgende Seminare und Workshops angeboten:

  • Wertstromanalyse und Wertstromdesign
  • Ergonomischen und effiziente Arbeitsplatzgestaltung
  • Rüstzeitoptimierung

Universität Bayreuth -